Glaubensfreiheit in Frankreich: Anlass zur Sorge

Am 3. März 2000 trat ein internationaler Untersuchungsausschuss von Experten aus den Vereinigten Staaten und Europa in Paris zusammen. Die Initiative war von Irving Sarnoff, dem Gründerpräsident der NGO Freunde der Vereinten Nationen, ausgegangen, und der einberufene Ausschuss hat die Zeugenaussagen von mehr als 300 Personen angehört, die aus ganz Frankreich kamen, um über die diskriminierenden Situationen zu berichten, die sie erlitten hatten. Im Verlauf der Zeugenaussagen wurde deutlich, dass die Regierungen, eine nach der anderen, ein administratives Arsenal eingerichtet hatten, das im Widerspruch zur Gewissens- und Religionsfreiheit steht.

contact European Coordination for Freedom of Conscience : contact@coordiap.com

En continuant à utiliser le site, vous acceptez l’utilisation des cookies. Plus d’informations

Les paramètres des cookies sur ce site sont définis sur « accepter les cookies » pour vous offrir la meilleure expérience de navigation possible. Si vous continuez à utiliser ce site sans changer vos paramètres de cookies ou si vous cliquez sur "Accepter" ci-dessous, vous consentez à cela.

Fermer